Kürbis Rezepte

Ein Rezept von Siggi Reitz, Landgasthof "Zum Löwen" Hasselbach.

Zutaten:

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • 2–3 EL Albaöl
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Räucherlachs oder gebeizten Lachs

Zubereitung:

Für Rösti aus gegarten Kartoffeln, die Kartoffeln zuerst waschen. Danach mit Schale in Salzwasser etwa 15 Minuten kochen. Das Wasser abgießen, ausdampfen lassen und die Kartoffeln möglichst noch heiß pellen. Anschließend die heißen Kartoffeln auf der Gemüsereibe in grobe Streifen raspeln und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

In einer Pfanne ein bis zwei Esslöffel Öl erhitzen. Nach Belieben die ganze Kartoffelmasse oder mehrere kleine Portionen hineingeben und etwas andrücken. Die Rösti bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig braun braten.

Nach dem Wenden noch etwas Öl hinzufügen. Um einen großen Rösti zu wenden, den Rösti auf einen passenden Topfdeckel gleiten lassen. Die umgedrehte Pfanne darüberlegen und den Rösti wieder in die Pfanne stürzen. Nach dem Braten den Rösti herausnehmen und auf Küchenpapier das überschüssige Fett abtropfen lassen.

Für Rösti aus rohen Kartoffeln, die Kartoffeln schälen, waschen und auf der Gemüsereibe in feine Streifen raspeln. Die Kartoffelstreifen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und einige Minuten ziehen lassen. Dann die Kartoffelmasse in ein Sieb geben und mit den Händen gut ausdrücken.

Danach den Rösti wie oben beschrieben zubereiten. Zum Rösti passen gut gebeizter oder geräucherter Lachs mit Crème fraîche. Die Crème fraîche mit Pfeffer, Salz und Dillspitzen verrühren. Die Röstis mit Lachs und Dillcreme anrichten.

Profi-Tipp: Den Rösti aus rohen Kartoffeln kann man leicht variieren. Zum Beispiel als Birnen- oder Apfelrösti. Dazu eine große Birne oder einen großen Apfel schälen und vierteln, das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel fein raspeln, mit der Kartoffelmasse mischen und wie oben beschrieben braten.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 06.12.2019, 16 Uhr