Rotbarschfilet
Der Rotbarsch verdankt seinen Namen seinem rosa-rot gefärbten festen Fleisch. Bild © Imago

Dieses Rezept stammt von Gregor Engels aus dem Restaurant Fisch Franke in Frankfurt.

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Rotbarschfilets à 200 g
  • 500 g kaltgerührte Preiselbeermarmelade
  • 400 g gemischte Pilze (z.B. Champignons & Austernpilze)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • 2 Bund Frühlingslauch

Zubereitung:

Pilze putzen, Champignons in dünne Scheiben schneiden und große Austernpilze halbieren. Petersilie fein hacken. Pilze mit dem angedrücktem Knoblauch in etwas Pflanzenöl und einem Esslöffel Butter kurz und heiß braten. Mit Salz, Pfeffer und der Petersilie abschmecken.

Rotbarsch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in einer beschichteten Pfanne in heißem Pflanzenöl braten, bis die Ränder braun werden. Nun einen Löffel Butter in die Pfanne geben, die Filets wenden und für 3-4 Minuten weiter braten. Dabei das heiße Bratfett immer wieder über den Fisch geben. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Rotbarschfilets für 3 weitere Minuten in der Pfanne ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Frühlingslauch putzen, waschen und in 2 Esslöffeln Butter dünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingslauch auf den Teller geben, Pilz darauf anrichten, mit dem Rotbarschfilet krönen und mit der Preiselbeer-Marmelade und Blattpetersilie garnieren. Dazu Roggenbrot reichen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 05.04.2019, 16:00 Uhr