Rote Beste Pesto im Glas und Kürbiskerne.

Ein Rezept von Tanja Weingärtner, Kräuterexpertin von der Wildkräuterschule „Kräuterkrone“ in Kefenrod.

Zutaten:

  • 1 gekochte Rote Bete
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Zitrone, den Abrieb
  • 2 EL Zitronensaft
  • 70 g Parmesan grob reiben
  • 200 ml Traubenkernöl
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 EL frisch geriebener Meerrettich
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die gekochte rote Bete fein würfeln. Am besten benutzt man Handschuhe, da sie stark abfärbt. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Schale einer unbehandelten Zitrone fein reiben, die Zitrone auspressen. Rote Bete, Knoblauch, Öl und Petersilie in ein Mixgefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeiten.

Danach den Parmesan, Sonnenblumenkerne und den geriebenen Meerrettich unterheben. Die Zitronenschale und den Saft ebenfalls zu dem Pesto geben und nochmals umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Informationen

Tipp:

Das Pesto schmeckt lecker als Brotaufstrich, aber auch zu Fischgerichten – ein Gedicht. Der Meerrettich in dem Pesto ist besonders immunstärkend.

Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 28.09.2021, 16:00 Uhr