Der Auflauf in einer Form.

Dieses Rezept kommt von Stephanie Kowalt vom Landgasthof "Zur Linde" in Weilrod-Gemünden.

Zutaten:

  • 1 kg Rotkohl
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Butterschmalz
  • 4 EL Balsamico hell
  • 50 ml Apfelsaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  • 400 g Kartoffeln
  • 100 ml Milch
  • 20 g Butter
  • 200 g Maronen gekocht
  • 300 g geräucherte Bratwurst
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 50 g kalte Butter

Zubereitung:

Den harten Strunk des Rotkohls entfernen und den Kohl fein hobeln.

Die Zwiebel fein würfeln und in Butterschmalz andünsten. Den gehobelten Rotkohl zugeben und kurz anschwenken. Den Apfel schälen, würfeln und mit in den Topf geben. Mit Essig und dem Apfelsaft ablöschen. Lorbeerblatt und Nelken zufügen. Mit Zucker, Salz und wenig Pfeffer abschmecken. Bei geschlossenem Deckel ca. zehn Minuten weich dünsten. Danach Lorbeerblatt und Nelken entfernen.

Kartoffel schälen, in Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser garen.

Die geräucherte Bratwurst in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten. Die gekochten Maronen hinzugeben und schwenken, danach vom Herd nehmen.

Die Milch mit der Butter erwärmen, die Kartoffeln stampfen und langsam die Milch zugießen, sodass ein sämiger Brei entsteht.

Den fertigen Rotkohl mit der Maronen-Wust-Mischung vermengen und in eine gefettete Auflaufform füllen.

Den Kartoffelbrei aufspritzen oder mit einem Löffel auf der Masse verteilen. Kalte Butterflocken darüber geben und im vorgeheizten Backofen bei 220° C ca. zehn Minuten goldbraun backen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 28.10.2019, 16:00 Uhr