Ruby-Schokolade
Bild © Imago Images

Die Ruby-Schokolade wird aus besonderen Kakaofrüchten gewonnen und erhält auf natürlich Art eine rote Farbe. Das Rezept für Ruby-Pralinen stammt von Konditormeisterin Annette Klingelhöfer aus Marburg.

Rezept für 50 Pralinen

Zutaten Canache:

  • 25 g Sahne
  • 90 g Himbeeren
  • 25 g Blütenhonig
  • 1 Vanilleschote
  • 230 g weiße Schokolade
  • 60 g Butter

Zutaten Pralinenhülle:

  • 300 g Ruby-Schokolade
  • 50 Pralinenhüllen

Zubereitung:

Zum Herstellen der Schokoladencanache die Sahne, die Himbeeren und der Honig in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit der Rückseite eines Messers herauskratzen. Das Vanillemark zur Sahne in den Topf geben. Alles einmal miteinander aufkochen. Die weiße Schokolade auf dem Wasserbad schmelzen. Das aufgekochte Sahne-Gemisch nach und nach mit einem Spatel unter die Schokolade rühren. Dabei darauf achten, dass keine Luftbläschen in die Canache kommen.

Zuletzt die Butter unterrühren. Alle Zutaten mit einem Pürierstab zu einer cremigen, glänzenden Canache mixen. Diese mit Folie abgedeckt im Kühlschrank auf 28° C abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Ruby-Schokolade schmelzen und die Pralinenform damit dünn ausgießen. Die Schokolade kurz festwerden lassen. Mit Hilfe eines Spritzbeutels die Canache in die Pralinenformen einfüllen und über Nacht an einem kühlen Ort auskristallisieren lassen. Die Pralinen am nächsten Tag von unten mit geschmolzener Ruby-Schokolade verschließen und aus der Form nehmen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 22.11.2018, 16:00 Uhr