ccc

Ein Rezept von Stephanie Kowalt vom "Landgasthof-Hotel Zur Linde" in Weilrod-Gemünden.

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 400 g Kassler roh geräuchert
  • 400 g Sauerkraut
  • 2 EL Butterschmalz
  • 0,2 l Apfelsaft
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • Butter
  • 2 Eier
  • 200 g Crème fraîche
  • 250 ml Sahne
  • Salz, Paprikapulver, Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weichkochen. Danach abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebelwürfel mit etwas Butterschmalz in einem Topf glasig dünsten. Das Sauerkraut zufügen und mit Apfelsaft ablöschen. Das Lorbeerblatt und die Wachholderbeeren in den Topf geben und zehn Minuten mit Deckel garen lassen.

Das Kassler in mundgerechte Stücke schneiden. Die Eier trennen. Das Eigelb mit Crème fraîche und Sahne verrühren. Danach mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

Eine feuerfeste Form ausbuttern und schichtweise Kartoffeln, Kassler und Kraut hineingeben. Mit der Eier-Sahne übergießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad circa 20 Minuten goldgelb backen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 03.01.2020, 16:00 Uhr