Rösti in einer Gusspfanne

Ein Rezept von Daniel-Hagen Wolf vom Landgasthof Hagen in Grasellenbach.

Zutaten:

Für die Schweinefilets

  • 2 Schweinefilets
  • Salz, frisch gemahlenen Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • 100 g getrocknete Äpfel
  • 4 EL Cornflakes
  • 2 TL Crème fraîche
  • 1 Ei

Für die Sauce

  • 3 Äpfel
  • 1 Schalotte fein gewürfelt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml Calvados
  • 300 ml Brühe
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • Etwas Speisestärke zum Binden

Für die Kartoffelrösti

  • 500 g Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Schweinefilet

Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Filets zu kleinen Medaillons schneiden. Mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Die Medaillons in einer Pfanne kräftig anbraten.
Die getrockneten Äpfel erst fein mixen und dann das Eigelb dazugeben. Danach
Cornflakes und Creme frâiche zufügen. Das Eiweiß ein bisschen steif schlagen und unter die Masse heben. Danach auf den Medaillons verteilen und in den Ofen schieben. Bei 180° C etwa 7-9 Minuten im Backofen garen.

Sauce

Die Äpfel schälen und die Schale aufheben. Die Äpfel in Form schneiden zur Dekoration. Öl in einem Topf erhitzen und darin die Apfelreste (Schalen) mit den Zwiebeln anschwitzen. Zucker zugeben und karamellisieren. Mit Calvados ablöschen und anschließend die Brühe zugießen. Etwa 5-8 Minuten einkochen lassen. Alles mit dem Stabmixer mixen und danach durch ein Sieb gießen. Anschließend Sahne und Butter einrühren Und mit Salz Pfeffer und Zucker abschmecken.
Mit etwas angerührter Speisestärke nach Belieben abbinden.

Kartoffelrösti

Die Kartoffeln schälen und reiben. Anschließend gut ausdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Kartoffeln in eine Pfanne mit Öl streuen.
Langsam backen, wenden und fertig backen.
Sie können den Rösti die letzten 5 Minuten mit in den Ofen stellen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 20.04.2020, 16:00 Uhr