schweinesteak
Schweinsteaks mit Käse überbacken Bild © Colourbox.de

Mit Thorben Laas, Koch der Berghütte Hoherodskopfklause in Schotten, wird es im Herbst wieder deftig.

Zutaten Schweinerücken für vier Personen:

• 1 kg Schweinerücken
• 2 Birnen
• 30 g Butter
• 12 Scheiben Speck
• 4-8 Scheiben Butterkäse, je nach Größe

Zubereitung Schweinerücken:

Den Schweinerücken parieren (das bedeutet von Fett befreien) und im Schmetterlingschnitt in gleichmäßige Steaks schneiden. Dabei können vier große Steaks geschnitten werden oder acht kleinere. (Auf Wunsch schneidet Ihnen der Metzger die Steaks auch fertig). Die Steaks auseinander klappen und die großen Steaks leicht klopfen. Die Birnen halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Birnenscheiben mit dem braunen Zucker darin karamellisieren.

In einer weiteren Pfanne den Speck mit etwas Öl knusprig braten, herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Die angebratenen Steaks auf ein Backblech legen und die karamellisierten Birnen darauf verteilen. Auf die Birnen erst die Speckscheiben und darauf die Käsescheiben legen. Im vorgeheizten Backofen bei 220° C 10 - 15 Minuten überbacken.

Zutaten Rösti:

• 500 g mehlig kochende Kartoffeln
• ½ kleine Zwiebel
• 2 Eier
• Salz, Pfeffer, braunen Zucker, Muskat
• Rapsöl zum Braten

Zubereitung Rösti:

Die Kartoffeln schälen, reiben und die Flüssigkeit etwas ausdrücken. Die Zwiebel fein würfeln und zur Kartoffelmasse geben. Die Eier, Salz, Pfeffer und Muskat zu den Kartoffeln zufügen und gut durchrühren. In einer Pfanne mit etwas Öl, kleine Röstis ausbacken. Die überbackenen Steaks mit den Röstis anrichten.

Schmetterlingsschnitt:

Die Scheiben in doppelter Stärke quer zur Faser schneiden vom Schweinerücken schneiden. Dann auf ein Schneidebrett legen und mit der flachen Hand von oben festhalten. Mit einem sehr scharfen Messer waagerecht in zwei gleich dünne Scheiben zerteilen, so dass sie an einer Seite noch miteinander verbunden bleiben. Einfacher ist es, sich das Fleisch schon beim Fleischer vorschneiden zu lassen. Alternativ können Sie das Fleisch auch beim Metzger vorschneiden lassen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 12.10.2018, 16 Uhr