Gulasch, Knödel und Rotkohl auf einem Teller.

Ein Rezept von Thorben Laas, Restaurant "Berghütte Hoherodskopfklause" in Schotten.

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

  • 750 g Schweinegulasch
  • 400 g Sauerkraut
  • 200 g Schweinebauch
  • 250 g Zwiebel
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0,5 l Brühe
  • 200 ml Saure Sahne
  • 100 ml Rotwein
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, Kümmel
  • Schmalz zum Anbraten
  • Stärke zum Abbinden

Zubereitung:

Den Schweinebauch in einen halben Zentimeter große Stücke schneiden und in einem großen Topf anbraten. Ist der Schweinebauch schön angebraten, das Gulasch dazugeben und ordentlich anbraten. Dann mit Paprikapulver bestäuben. Die Zwiebeln in Streifen schneiden und den Knoblauch fein hacken. Beides mit in den Topf geben und durchrühren. Sobald die entstandene Flüssigkeit einreduziert ist, das Tomatenmark dazugeben und leicht anrösten. Anschließend mit Rotwein ablöschen und wieder einreduzieren lassen. Im Anschluss Sauerkraut und Kümmel zufügen und wieder gut durchschwitzen.

Das Fleisch etwa eine bis ein und eine halbe Stunde weich schmoren und falls nötig  gelegentlich etwas Brühe auffüllen.

Wenn das Fleisch weich ist, sollte die Soße gut eingekocht sein. Ist sie noch etwas zu flüssig, mit etwas angerührter Stärke abbinden. Kurz vor dem Servieren die Saure Sahne unterheben und die Energie reduzieren. Nicht mehr kochen lassen, damit die Sahne nicht gerinnt.

Zutaten böhmischen Knödel:

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 altes Brötchen
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung böhmischen Knödel:

Das Brötchen in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Milch in einem Topf aufstellen. Das Mehl mit der Trockenhefe in eine Schüssel geben. Eine Prise Zucker und zwei Prisen Salz darüber streuen und verrühren. Das Ei und die warme Brötchen –Milch-Mischung darüber gießen. Alles gut verkneten, bis sich der Teig glatt von der Schüssel löst. Den Teig mit einem Tuch bedecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend den Teig mit etwas Mehl an den Händen nochmals durchkneten. Den Knödelteig in vier Stücke teilen und diese länglich wie ein Brot formen.

Die Knödel in einem Topf mit reichlich Salzwasser bei geschlossenem Deckel 20 bis 30 Minuten leicht sieden lassen.

Anschließend die Knödel aus dem Topf nehmen, in Scheiben schneiden und mit dem Gulasch servieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 29.11.2019, 16:00 Uhr