Pavlovas auf einem Blech

Ein Rezept für ca. 12-15 Stück von Stefan Streicher, Konditor aus Allendorf.

Zutaten:

für die Mürbteigböden:

  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

für die Baisermasse:

  • 2 Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz

für die Orangencreme:

  • 200 ml Orangensaft
  • Abgeriebene Schale einer Orange
  • 2-3 EL Zucker
  • ½ Pck. Puddingpulver Vanille
  • 250 g geschlagene Sahne mit Sahnesteif oder Sahnefest
  • Johannisbeeren, Pistazien, etc.

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten und diesen in Folie gewickelt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den gekühlten Mürbteig ca. drei Millimeter dünn ausrollen und Kreise mit einem Durchmesser von etwa sieben Zentimetern ausstechen. Die Kreise bei 200° C Ober-/ Unterhitze (180° C Umluft) goldbraun backen.

Das Eiweiß mit dem Salz fast steifschlagen. Dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen und zu einer richtig cremigen Masse schlagen. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit Kranztülle geben und Kreise auf ein Backpapier spritzen, so dass in der Mitte ein Loch bleibt. Oder man sticht das Loch in der Mitte erst später aus. Die Baiserkringel bei ca. 120° C ca. 30-40 Minuten trocknen. Sie können innen noch leicht weich sein. Die ausgekühlten Baiserkringel mit etwas flüssiger Kuvertüre auf die Mürbteigböden kleben.

Aus Orangensaft, Zucker, Orangenschale und Puddingpulver einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Die steifgeschlagene Sahne unter den kalten Pudding heben. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und in die Mitte der Törtchen füllen. Nach Belieben mit frischen Früchten und Pistazien verzieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 30.07.2020, 16:00 Uhr