Ein Schüsselchen voller Currypulver mit einem kleinen Messlöffel aus Holz.

Ein Rezept für vier Personen von Siggi Reitz vom Landgasthof "Zum Löwen", Weilrod-Hasselbach.

Zutaten:

  • 30 g Ingwer frisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund Koriander mit Wurzel
  • 1 kleine Chilischote
  • 50 g Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Currypulver
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 600 ml Kokosmilch
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1,5 kg Wurzelgemüse: Steckrüben, Schwarzwurzeln, Topinambur, Kartoffeln, Petersilienwurzel, Möhren, Knollensellerie.
  • ½ Bund Thai-Basilikum
  • Zitronensaft
  • Salz
  • 300 g Basmatireis

Zubereitung:

Ingwer, Knoblauch und Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Koriander waschen, trocken schütteln. Die Korianderwurzeln in kleine Stücke schneiden und das Grün fein schneiden. Den Chili waschen und den Stiel abschneiden. Je nach Schärfe und Wunsch die Samenkerne entfernen oder nicht. Die Schote fein schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.

Ingwer, Knoblauch, Korianderwurzeln, Chili, Curry, Kurkuma, Salz, Zimtstange und Sternanis zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Den Topf von der Herdplatte nehmen und weitere 30 Minuten mit Deckel ziehen lassen. Den Reis mit kaltem Wasser so lange waschen, bis das Wasser klar bleibt, dann auf ein Sieb gießen.

Den Reis mit 450 Milliliter Wasser und Salz aufkochen und bei mittlerer Hitze, ohne dabei zu rühren köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Abgedeckt weitere 20 Minuten ohne Hitzezufuhr quellen lassen. Inzwischen die Wurzelgemüse waschen, schälen und in einen Zentimeter große Würfel schneiden. Die Gemüsewürfel in Salzwasser fünf Minuten blanchieren. Anschließend auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

Zimt und Sternanis aus der Currysoße entfernen und die Soße mit einem Mixstab aufschäumen. Das Gemüse in die Currysoße geben und kurz aufkochen.

Das Thai-Basilikum zupfen und fein schneiden. Die Sauce mit Salz, Zitronensaft und Currypulver abschmecken. Das Basilikum in die Soße geben und nochmals durchrühren. Zusammen mit dem Basmatireis anrichten.

Tipps:

  1. Schwarzwurzeln nur mit Handschuhen schälen, sie sondern einen weißlichen klebrigen Saft ab. Schwarzwurzeln nach dem Schälen sofort in Zitronenwasser legen sonst oxidieren sie.
  2. Ingwer lässt sich sehr gut mit einem Löffel schälen.
  3. Zutaten nach dem Waschen immer gut trocknen, man verwässert sonst die Soße.
  4. Kräuter und grüne Garnituren erst nach dem Anrichten an die heißen Speisen legen, sie fallen schnell zusammen und werden grau.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 08.01.2021, 16:00 Uhr