Holzschüssel gefüllt mit Pilaw-Bulgur

Ein Rezept für vier Personen von Siggi Reitz vom Landgasthof „Zum Löwen“, Weilrod-Hasselbach.

Zutaten:

für den Salat:

  • 200 g Bulgur
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 reife Ananas oder 2 Baby Ananas
  • 1 rote Paprikaschoten
  • 1 gelbe Chili Schote
  • 1 Bund Koriander oder Schnittlauch
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 EL flüssiger Honig
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • ½ Gurke

für den Mango Curry Dip:

  • 1 Mango (350-400 g)
  • 2 Stiele Estragon
  • 100 g Frischkäse
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Currypulver, mild
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Bulgur in einem Sieb kalt abspülen und abtropfen lassen. Anschließend in einem halben Liter Salzwasser aufkochen lassen und nach Packungsanleitung garen. Danach den Topf vom Herd nehmen, den Bulgur mit einer Gabel auflockern, Öl untermischen und auskühlen lassen.

Die Ananas längs halbieren, dabei die Blattkrone stehen lassen. Mit einem scharfen Messer das Fruchtfleisch herauslösen. Den harten Strunk aus der Mitte herausschneiden und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Paprika putzen, waschen und fein würfeln. Die Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Esslöffel herausschaben und anschließend würfeln.

Die Chili putzen, waschen, längs halbieren, entkernen und sehr fein hacken. Den Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken.

Für die Vinaigrette Limettensaft und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bulgur, Ananaswürfel, Paprika, Gurke, Chili und Koriander mit der Vinaigrette in einer großen Schüssel mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Den Bulgur Salat in die beiden Ananashälften füllen und servieren.

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in groben Stücken vom Stein schneiden. Die Estragonblätter von den Stielen zupfen und grob schneiden. Das Fruchtfleisch, Estragon, Frischkäse, Öl, Curry und ¼ Teelöffel Salz in einem Mixer fein-cremig mixen. Den Dip in eine Schale füllen und abgedeckt kaltstellen.

Weitere Informationen

Kontakt

  • Der Mango-Curry-Dip passt sehr gut zu hellem Fisch, Fleisch und Geflügel.
  • Grundsätzlich macht das Kochen mit gutem Werkzeug und scharfen Messern mehr Spaß.
  • Gute Vorbereitung, das heißt alle Zutaten und Gewürze stehen parat und Gemüse etc. sind gewaschen, getrocknet und geschnitten. Das bringt den Stress beim Kochen raus und lässt mehr Zeit für das Wesentliche.
  • Der Bulgur lässt sich schon sehr gut vorbereiten.
  • Nehmen Sie einfach entsprechend viele Babyananas anstatt einer großen, dann hat jeder seine eigene Ananasschüssel.
Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 05.07.2021, 16:00 Uhr