Eine Blutwurst mit Kartoffelbrei auf einem Teller.

Dieses Rezept kommt von Thorben Laas , Restaurant "Berghütte Hoherodskopfklause" in Schotten.

Zutaten:

  • 800 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1,5 Liter Brühe
  • 100 g Blutwurst aus dem Glas
  • 100 g Leberwurst aus dem Glas
  • 100 g Mettwurst aus dem Glas
  • 4 Essiggurken
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Wurstfett oder Schmalz zum Anbraten
  • Speisestärke

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Die Kartoffelwürfel mit der Brühe in einen großen Topf geben und kochen.

Das Suppengemüse putzen und in feine Streifen schneiden. Zusammen mit den Lorbeerblättern in den Topf geben, weichkochen, bis die Kartoffeln kurz vorm Zerfallen sind. Mit dem Kartoffelstampfer ein paar Mal stampfen, dabei nicht alle Kartoffelstücke zerdrücken.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Je nach Wunsch mit etwas Stärke abbinden.

Die Wurst in willkürliche Stücke schneiden und in einer heißen Pfanne mit Wurstfett knusprig ausbraten.

Das Kartoffelgemüse auf tiefe Teller füllen und darauf die gebratene Wurst geben. Dazu die Gewürzgurken reichen.

Wer die Wurst nicht braten mag, kann sie auch als ersten in den Teller geben. Darauf das Kartoffelgemüse geben und alles mit der Gabel zerdrücken.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 20.09.2019, 16.00 Uhr