Weißkraut fermentieren

Ein Rezept von Marina Caktas von der Genusswolke.

Zutaten:

  • 1 kg Weißkraut
  • 2-3 Karotten
  • 28 g Steinsalz
  • 1 TL Kümmel (Fenchel, wenn man es milder mag)
  • 1 TL Wacholderbeeren

Zubereitung:

Karotten und Weißkraut raspeln und mit dem Salz in einer Schüssel vermischen. Das Salz für gute 10 Minuten kräftig mit dem Gemüse verkneten. Danach 10-15 Minuten ruhen lassen. Dadurch bildet sich die Lake, die später für die Fermentation wichtig ist. Als nächstes die Gewürze untermengen. Anschließend die Kraut-Möhrenmischung in sterilisierte Gläser füllen und festdrücken. Die Lake muss das Gemüse bedecken. Das Festdrücken geht mit einem kleinen Gläschen gut. Oder mit sauberen Steinen bedecken, damit das Kraut zusammengedrückt bleibt.
Nach 5-7 Tagen (bei Zimmertemperatur) steigen Gase an die Oberfläche und es blubbert. Danach kühler im Kühlschrank oder Keller lagern.

Nach etwa drei Wochen ist es weich und essreif. Es hält sich kühl gelagert für mehrere Monate.  


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 29.07.2020, 16:00 Uhr