Ein Gulasch-Gericht in einem Topf.

Dieses Rezept von Ralph Stöckle vom Restaurant "Die Scheuer" in Hofheim am Taunus.

(Rezept für 4 Personen)

Zutaten:

  • 1,2 kg Wildschweinschulter ohne Knochen
  • 150 g Karotten
  • 150 g Sellerie
  • 150 g Zwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 0,5 l kräftiger Rotwein
  • ca. 1 l Wild- oder Geflügelfond
  • Salz, Pfeffer

Zutaten Gewürzbeutel:

  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Nelken
  • 4 Pimentkörner
  • 4 EL Wacholderbeeren
  • 3 EL weiße Pfefferkörner

Zutaten Schwarzwurzeln:

  • 600 g Schwarzwurzeln
  • ½ Zitrone, den Saft davon
  • 100 ml Fond
  • 50 g Butter
  • 1 EL feingehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zutaten Bandnudeln:

  • 400 g Bandnudeln
  • 100 g Fond
  • 50 g Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung Wildschweingulasch:

Das Fleisch in drei  bis vier Zentimeter dicke Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in Öl dunkelbraun anbraten. Das Tomatenmark zugeben und ebenfalls anbraten. Wenn alles gleichmäßig angebraten ist mit einem Drittel des Weines ablöschen und einkochen lassen. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen (wer das Gulasch kräftiger haben möchte, kann diesen Vorgang ruhig bis zu 5 Mal wiederholen). Ist der Wein zum letzten Mal eingekocht ist, mit dem Fond auffüllen bis das Fleisch bedeckt ist. Jetzt den Gewürzbeutel zufügen und mit köcheln lassen. Mit dem Fond immer wieder auffüllen, damit das Fleisch bedeckt bleibt. Das Gemüse und die Zwiebel in zwei bis drei Millimeter dicke Würfel schneiden. Das Gemüse erst kurz bevor das Fleisch weich ist zufügen, damit es nachher nicht verkocht ist. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer nachwürzen und eventuell mit etwas Stärke binden.

Das Gulasch schmeckt wie alle anderen Schmorgerichte aufgewärmt am besten.

Zubereitung Schwarzwurzeln:

Die Schwarzwurzeln schälen, in fingerlange Stücke schneiden und in kaltes Wasser mit Zitronensaft legen. In kochendem Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.

Butter und Fond in einem Topf aufwärmen und die Schwarzwurzeln darin glacieren. Vorm Servieren mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Zubereitung Bandnudeln:

Die Nudeln nach Anweisung kochen und in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Leicht mit Öl durchrühren, damit sie nicht kleben.

Vor dem Anrichten Butter und Fond in einen Topf geben und die Nudeln darin erhitzen bis sich der Butterfond um die Nudeln schließt.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 02.12.2019, 16:00 Uhr