Zebrakuchen

Ein Rezept von Birgit Günther, Konditormeisterin "Backleidenschaft" in Alsfeld.

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Weizenmehl
  • ½ TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Salz
  • 1 Ei
  • 75 g weiche Butter

Für die Käsemasse:

  • 500 g Magerquark
  • 200 g Crème fraîche
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 Pck. Schokoladenpuddingpulver

Zubereitung:

Zucker, Vanillezucker und Salz mit der Butter verrühren. Erst das Ei einrühren und danach das Mehl und Backpulver kurz unterkneten. Den Teig mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen oder auch schon einen Tag vorher herstellen. Die Springform einfetten und mit zwei Drittel des Teiges auslegen. Den Boden mit einer Gabel einstechen und ca. 12 Minuten bei 200° C (Umluft 180° C) vorbacken. Aus dem restlichen Teig einen Rand rollen und in die Form drücken.

Quark, Crème fraîche, Zucker und Eier verrühren. Die Masse in zwei Hälften teilen. Unter die eine Hälfte das Vanillepuddingpulver rühren und unter die andere Hälfte das Schokoladenpuddingpulver. Zuerst drei Esslöffel von der hellen Creme in die Mitte der Springform geben.  Darauf drei Esslöffel von der dunklen Masse geben. Immer so weiter verfahren, bis die Käsefüllung aufgebraucht ist. Die Creme ist noch flüssig und verläuft von allein in der Springform.

Backtemperatur: 180 °C Ober- und Unterhitze oder 160° C bei Umluft, bei einer Stunde Backzeit.

Als Dekoration eignen sich frische Früchte oder eine gekochte Grütze schmeckt auch gut dazu.



Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 12.03.2020, 16:00 Uhr