Rotkohl

Ein Rezept von Stephanie Kowalt, Köchin und Wirtin im Landgasthof "Zur Linde" in Weilrod.

Zutaten:

  • 125 g Roggenmehl
  • 125 g Dinkelmehl
  • 125 g Butter
  • 2-3 EL kaltes Wasser
  • Salz, Öl
  • 1 Prise gemahlener Schabzigerklee (z.B. im Gewürzladen erhältlich)
  • 500g Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zutaten Füllung:

  • 1 Kopf Rotkohl
  • 1 Zwiebel
  • 300-400 ml Apfelsaft
  • 300-400 ml Wasser
  • 100 ml Essig
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Butterschmalz
  • 150 g Fetakäse
  • 80 g Pinienkerne
  • 200 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Thymian

Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten, diesen ausrollen und in eine ausgefettete Tarteform legen, mit der Gabel einstechen. Im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Rotkohl fein hobeln, die Zwiebel schälen und würfeln. Die Zwiebelwürfel in einem Topf mit 2 EL Butterschmalz andünsten, den Rotkohl zugeben und mit der Hälfte des Apfelsaftes, Essig und Wasser auflöschen. Lorbeerblatt zugeben und mit Pfeffer, Salz, Zucker würzen. Mit geschlossenem Deckel weich dünsten, zwischenzeitlich rühren und prüfen, ob noch Flüssigkeit zugegeben werden muss.

Den Teig mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf streuen. Den Backofen auf 200°C vorheizen, 10-12 Minuten blindbacken. Auskühlen lassen und die Hülsenfrüchte mit dem Backpapier entfernen. Die Hülsenfrüchte können für weiteres Blindbacken aufgehoben werden. Den fertigen Rotkohl abkühlen lassen, das Lorbeerblatt entfernen.

Den Fetakäse in kleine Würfel schneiden, Sahne, Ei, Eigelb, Thymian miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Käse einige Würfel zurücklassen, den Rest mit dem Eigemisch und der Hälfte der Pinienkerne dem Rotkohl beimischen. Auf dem Tarteboden verteilen mit dem restlichen Feta und Pinienkernen bestreuen. Ofen auf 180°C vorheizen. Die Tarte ca. 20 Minuten backen, bis der Käse goldbraun
ist.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 18.02.2019, 16:00 Uhr