Ein alkoholfreier Cocktail mit Minze
Ein alkoholfreier Kräuter-Cocktail mit Minze: Dieses und weitere Rezepte sorgen für Erfrischung im Sommer. Bild © Colourbox.de

Wie wäre es mit einer leckeren Sommerbowle oder selbstgemachter Limo? Maria Caktas von der Genusswolke in Offenbach hat tolle Rezepte für erfrischende Sommergetränke mitgebracht.

Apfelweinbowle

Rezept für ca. 5 große Gläser

Zutaten:

  • 2 Stängel Zitronenverbene oder 3 Stängel Minze
  • 1 unbehandelte Orange
  • 5-6 Aprikosen (200 g)
  • 80 ml Calvados – je nach Geschmack auch etwas mehr
  • 0,75 l bis 1 l Sprudelwasser
  • 2 l Apfelwein
  • Je nach Geschmack: cremiges Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Apfelsüße oder Sirup nehmen, das löst sich auch in kalten Getränken gut auf.

Zubereitung:

Am Abend vorher Apfelwein in einen Eiswürfelbereiter gießen und über Nacht zu Eiswürfeln gefrieren lassen. Die Kräuter waschen und abtropfen lassen. Die Orange heiß abwaschen und in Scheiben schneiden.

Die Aprikosen waschen, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Kräuter, die Orangenschalen und die Aprikosenwürfel in ein Bowlegefäß geben. Mit Calvados und dem Apfelwein aufgießen. Über Nacht kühl stellen und durchziehen lassen. Am nächsten Tag die Eiswürfel dazugeben und probieren.

Wenn die Bowle süßer werden soll, etwas von der Apfelweinflüssigkeit in ein Schüssel geben und das Süßungsmittel einrühren. Wenn sich der Sirup aufgelöst hat in die Bowle gießen und einmal umrühren. Zum Schluss mit Sprudelwasser aufgießen.

Kalte Kräuter für jeden Tag

Zutaten:

  • 2-3 große Stängel frische Minze oder Verbene für einen Liter Wasser

Zubereitung:

Das Wasser aufkochen, die Kräuter in eine Kanne oder einen Krug geben mit dem heißen Wasser übergießen. Den abgekühlten Krug in den Kühlschrank stellen. Je nach persönlichem Geschmack mit Honig, Agavendicksaft, Dattelsirup oder Apfelsüße süßen.

Tipp: Ein paar Nadeln Rosmarin oder einen Zweig Zitronenthymian mit hineingeben. Das ergibt einen ganz anderen Geschmack.

Fruchtsirup aus Säften zum Aufgießen mit Wasser oder Sprudelwasser

Zutaten:

  • Frischer Saft oder Muttersaft
  • Zucker

Grundrezept (beim Kochen reduziert sich die Menge um ca. die Hälfte):

  • 2 Teile Saft
  • 1 Teil Zucker

Zutaten Zitronen- oder Orangensirup:

  • 2 Teile frisch gepresster Saft aus unbehandelten Zitrusfrüchten
  • 1 Teil Zucker

Zubereitung Zitronen oder Orangensirup:

Den Saft, die Schalen und den Zucker in einen Topf geben und umrühren. Aufkochen lassen und bei geringer Hitze etwa eine Stunde lang köcheln lassen.

Gelierprobe durchführen: Der Sirup sollte zäh vom Löffel fließen oder einen Tropfen Sirup auf den Daumen geben (Vorsicht heiß). Mit dem Zeigefinger berühren und wenn sich ein Faden zwischen den beiden Fingern bildet, ist das Sirup fertig. Durch ein feines Haarsieb in ausgespülte und heiß ausgekochte Marmeladengläser oder eine Flasche füllen. Hält sich mindestens sechs Monate.

Ein bis zwei Esslöffel voll in ein großes Glas geben und mit kaltem Wasser auffüllen.

Kaffeelimonade ohne oder mit Alkohol

Zutaten für ein Glas:

  • 200 ml Tonic Water
  • 2 Limettenviertel
  • Frische Minze
  • Eiswürfel
  • Frisch gebrühter Espresso
  • Je nach Geschmack: Gin – zum Beispiel hessischer Gin: Billy Bones mit Kakaobohnen und Pfeffer destilliert

Zubereitung:

Mehrere Eiswürfel in ein großes Glas geben und mit Tonic auffüllen. Mit einem Spritzer Limettensaft aromatisieren. Zwei bis drei Minzblättchen kurz zwischen den Fingern andrücken und mit in das Glas geben. Den frisch gebrühten Espresso langsam über einen Löffelrücken einfließen lassen. Mit Limette und Minze anrichten.

Mit Alkohol: Zubereitung bleibt fast gleich: Den Gin über die Eiswürfel ins Glas gießen und danach verfahren wie beschrieben. 

Fruchtige und bunte Eiswürfel

Zubereitung:

Frische Beeren nach persönlichem Geschmack in einen Eiswürfelbereiter geben und mit Wasser aufgießen. Über Nacht ins Gefrierfach stellen. Die Eiswürfel in ein schönes Glas geben und mit Mineralwasser, Tonic oder Eistee aufgießen. So trinkt an einem heißen Sommertag auch das Auge mit.

Auch kalter Kaffee, Tee, Wein oder Sekt eignen sich zum einfrieren in Eiswürfelbehältern. So hat man immer das passende Kühlmittel zum Getränk oder zur Bowle, das den Geschmack nicht verwässert.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 04.07.2018, 16:00 Uhr