Schokolade
Bild © Colourbox.de

Rezept von Anette Klingelhöfer, Konditormeisterin von der Konditorei Klingelhöfer in Marburg

Schokoladenbiskuit

Zutaten (Rezept für eine 28er Springform):

  • 11 Eigelbe
  • 55 g Zucker
  • Abrieb von 1 Orange
  • 1 Prise Zimt
  • 7 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 105 g Weizenmehl
  • 70 g Kakaopulver
  • 5 g Backpulver
  • 130 g Haselnüsse, fein gemahlen
  • 70 g Butter

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C vorheizen und die Springform mit Butter auspinseln. Die Eigelbe mit 55 g Zucker, dem Orangenabrieb und dem Zimt in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät aufschlagen bis eine cremig-luftige Masse entstanden ist. Das Eiweiß mit 200 g Zucker und der Prise Salz ebenfalls aufschlagen. Dabei ist es wichtig, dass der Schneebesen ganz sauber ist. Befinden sich an ihm Fettreste des Eigelbs, schlägt sich das Eiweiß nicht auf.

In der Zwischenzeit Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen und sieben. Danach mit den geriebenen Haselnüsse mischen. Die Butter in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen, sie sollte dabei nicht zu warm werden. Sobald das Eiweiß zu einem cremigen Schaum aufgeschlagen ist, die Eigelbmischung mit einem Spatel unterheben. Anschließend die Mehlmischung hinzugeben. Zuletzt die Butter zufügen und in die mit Butter gefettete Springform füllen. Die Form auf ein Backblech oder –gitter stellen und auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen. Anschließend 20 Minuten abkühlen lassen.

Fruchtcreme mit weißer Schokolade:
(Kühlzeit zwei Stunden)

Zutaten:

  • 160 g Himbeeren
  • 160 g Johannisbeeren
  • 110 g Zucker
  • 5 Eigelbe
  • 3 Eier
  • 85 g Weiße Schokolade
  • 200 g Butter
  • Viele Frische Beeren zum Verzieren

Zutaten Schokoladencreme:

  • 60 g weiße Schokolade
  • 150 g Butter, sehr weich

Zubereitung:

Nachdem der Schokoladenbiskuit fertig ist, den Boden in fünf gleichmäßige Lagen schneiden. Die Himbeeren, die Johannisbeeren und den Zucker in einem Topf unter ständigem Rühren leicht erwärmen. Diese Mischung über die Eier gießen und alles zusammen zur Rose abziehen. Die Temperatur soll 82° C nicht übersteigen. Danach die Fruchtcreme durch ein feines Sieb passieren, sodass alle Kerne im Sieb zurückbleiben.

Die weiße Schokolade in kleinen Stückchen hinzugeben und die Creme für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. 200 g Butter in einer Rührschüssel aufschlagen und die abgekühlte Fruchtcreme nach und nach hinzugeben. Sobald die Creme fertig ist, in fünf gleichmäßige Portionen aufteilen und jeweils eine Lage des Schokoladenbiskuits mit Creme befüllen. Am besten gelingt dies, indem die Böden in der zuvor für den Biskuit verwendeten Backform oder einem Backring übereinander geschichtet werden. Die letzte Portion der Fruchtcreme zur Seite stellen, um später die Torte damit einzustreichen. Die Torte für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Butter für die Schokoladencreme in einer Küchenmaschine aufschlagen und währenddessen die Schokolade auf dem Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade langsam in die cremig-weiche und aufgeschlagene Butter einrühren. Den Backring von der Torte abnehmen und mit Schokoladen-Creme dünn einstreichen, sodass man die Schokoladenböden noch leicht durchschimmern sieht. Beim Einstreichen die Creme erst oben auf der Torte verteilen, dann ringsherum. Zuletzt mit der kantigen Seite eines Teighörnchens glatt abziehen. Die Torte für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Semi-Naked-Cake nun mit vielen frischen Waldbeeren belegen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 04.10.2018, 16:00 Uhr