Stachelbeertorte
Bild © Colourbox.de

Ein perfektes Sommer-Dessert: kaltgebackenes Törtchen mit stacheligen Beeren und Schokolade. Das Rezept dafür hat Sabine Hörndler vom Tortenatelier Bad Homburg.

Zutaten für 6 Stück:

  • 300 g Marzipanrohmasse
  • Öl zum Auspinseln der Formen
  • 60 g dunkle Schokolade
  • 2 EL Aprikosenkonfitüre
  • 1-2 TL Wasser
  • 4 EL Amaranth, gepufft
  • 300 g Stachelbeeren
  • 3 EL rote Johannisbeeren
  • einige Blätter Melisse oder Minze
  • 6 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Zitronenschale

Zubereitung:

Die Marzipanrohmasse ungefähr 6mm dick ausrollen. Daraus sechs Taler mit zehn Zentimeter Durchmesser ausstechen. Die Tarteletteförmchen oder kleinen Schälchen dünn mit Öl auspinseln. Die Marzipantaler in die eingefetteten Formen legen. Die dunkle Schokolade klein hacken und im Wasserbad auflösen. Dabei darauf achten, dass die Schokolade nicht heiß wird, da sie sonst gerinnt und später grau wird.

Den Boden und den Rand der Marzipantörtchen dick mit Schokolade bestreichen. Die Törtchen kalt stellen, bis die Schokolade fest ist. Die Konfitüre mit dem Wasser verdünnen. Die fertigen Törtchen vorsichtig aus der Form lösen und von außen mit der verdünnten Konfitüre bestreichen. Danach die Außenseite mit dem Amaranth bestreuen.

Die Stachelbeeren von Stiel und Blüteansätzen befreien. Halbieren und zusammen mit einigen roten Johannisbeeren in die Tartelettes füllen. Den Joghurt mit dem Honig, dem Zitronensaft und der Zitronenschale mit einem Schneebesen kräftig verrühren. Die Törtchen mit Joghurtsauce, Amaranth und Minzeblättern anrichten. Die Törtchen sollten noch am gleichen Tag gegessen werden.

Info: Amaranth ist eine alte Getreidesorte aus Mittelamerika und ist glutenfrei.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 16.08.2018, 16:00 Uhr