Wirsingrolle

Rezepte von Carmen Schwartz, Gaststätte Balzer in Marburg

Zutaten:

  • 150g Graupen, über Nacht in Wasser einweichen
  • 1 Wirsingkopf
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 EL Butter
  • 3 EL Weckmehl
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • 100g Schmand
  • 1 kleine Dose Tomaten
  • Salz, Pfeffer Muskatnuss
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Den Strunk des Wirsingkopfes kreuzförmig einschneiden und in kochendem Wasser zehn Minuten blanchieren.

Die Zwiebel feinhacken und die Möhre und die Zucchini raspeln. Den Wirsing mit kaltem Wasser abschrecken und die äußeren Blätter lösen. Es sollten acht größere uns zwölf kleinere Blätter vorhanden sein. Den restlichen Wirsing fein hacken. Das gehackte Gemüse in der Pfanne mit Butter andünsten und danach vom Herd nehmen. Die eingeweichten Graupen, die gehackte Petersilie, das Weckmehl und den Schmand zufügen. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken und alles gut durchrühren.

Die Wirsingblätter portionsweise ausbreiten (dabei darauf achten, dass zuunterst ein großes Blatt liegt) und danach mit der Graupenfüllung belegen. Die Seiten der Wirsingblätter einklappen und einrollen. Etwas Öl im Topf erhitzen und die Wirsingrouladen mit der offenen Seite in den Kochtopf setzen.

Die Rouladen von allen Seiten leicht anbraten. Die Tomaten aus der Dose pürieren, mit der Sahne vermischen und über die Wirsingrollen gießen. Circa 30 Minuten bei schwacher Hitze garen. Mit Kartoffeln servieren.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 12.11.2018, 16.00 Uhr