Wolfgang Weber war auf allen Kontinenten unterwegs um Tiere zu malen. Mehr als einmal hat er sich in Gefahr begeben. So wachte er neben einem Gorilla auf, schwamm mit Krokodilen und skizzierte Haie unter Wasser.