Diebe und Betrüger versuchen, unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung ihres Opfers zu erlangen, bitten um Hilfe oder um eine Gefälligkeit oder behaupten ganz einfach, Sie zu kennen. Die Täter täuschen Notlagen vor. Oftmals wollen Frauen mit Kindern mitleidig stimmen. Häufig treten Täter auch als Polizeibeamte oder Gerichtsvollzieher, Mitarbeiter der Elektrizitäts-, Gas- oder Wasserwerke, Heizkostenableser, Berater der Krankenkasse oder der Rentenversicherung auf. Unser Experte, Kriminalhauptkommissar Claus Opfermann, warnt vor den aktuellsten Betrugsmaschen.