Rolf Meinhardt vom traditionellen Familienbetrieb Tannenhof in Weiterstadt nimmt uns heute mit in die Welt des Spargels. Er erklärt die untrüglichen Frischezeichen, Spargelklassen und warum es jede Menge handwerkliches Geschick bei der Ernte bedarf. Und wir klären, warum es nicht immer der teuerste Spargel sein muss für das beste Geschmackserlebnis!

Weitere Informationen

Tipps von Spargelbauer Rolf Meinhardt

  • Der teuerste Spargel der Handelsklasse 1 ist zwar der dickste, aber alle anderen schmecken genauso gut.
  • Es kommt darauf an, was Sie machen wollen: Wenn Sie wenig schälen wollen, dann Handelsklasse 1. Wenn Sie mehr Spargel auf dem Teller haben möchten, dann Handelsklasse 2. Für Suppen eignen sich auch andere Klasen oder Bruchstücke.
  • Schälen: Mit scharfem Schäler, nicht der Schäler muss teuer sein, sondern die Klinge muss scharf sein. Immer von oben nach unten schälen. Köpfe niemals schälen! Grünen Spargel nur unten ein wenig schälen.
  • Holzigen Spargel erkennen: Wenn die Spargelstange unten wieder dünner wird, könnte sie holzig sein. Schneiden Sie unten großzügig ab.
  • Frischer Spargel quietscht beim Aneinanderreiben und ist an den Enden feucht. Man kann auch die Enden abschneiden. Er darf sich nicht biegen lassen, sonst ist er nicht mehr frisch. Frisch gekaufter hält sich im Gemüsefach im Kühlschrank drei Tage, wenn man ihn in ein feuchtes Geschirrtuch wickelt.
  • Wenn Sie Spargel kochen, immer gleich dicke Stange nehmen (entsprechend einer Handelsklasse), damit alle gleichzeitig gar werden.
Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Kontakt

Gemüse- und Obstverkauf
Orfelder Rod 7a
64331 Weiterstad

Telefon: 0 61 50 – 96 13 84 – 0
Fax: 0 61 50 – 96 13 84 – 11
E-Mail: info@tannenhof-spargel.de
Infos unter: www.tannenhof-spargel.de

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

hallo hessen – Teil 1: Der Psychologie von Straftätern auf der Spur

Ende der weiteren Informationen

Der Psychologie von Straftätern auf der Spur

Mark T. Hofmann ist Kriminalanalytiker. Er untersucht, wie Straftäter ticken und was sie motiviert. Der Experte der hr-Serie "Crimetime im Interview" versucht die Motive und die Psychologie der Täter zu erklären. In hallo hessen erfahren wir, wie er an diese Informationen kommt und wie die Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden aussieht.

Weitere Informationen

Kontakt

Mark T. Hofmann
Europaplatz 2
10557 Berlin

Telefon: 0 30 – 20 67 16 38
E-Mail: office@mark-thorben-hofmann.de
Infos unter: www.mark-thorben-hofmann.de

Ende der weiteren Informationen

Plastik in Kosmetik und in Waschmitteln vermeiden

Mikroplastik und weitere Kunststoffe werden häufig in Kosmetik und Waschmitteln verwendet. Was aber bedeutet das für unseren Körper und unsere Umwelt, wenn in Cremes oder Duschgels verstecktes Plastik vorkommt? Die Gesundheitsexpertin der Verbraucherzentrale Hessen Daniela Hubloher leistet Aufklärung. Sie zeigt auch auf, welche Alternativen ohne Mikroplastik es gibt und wie wir diese im Warenregal ausfindig machen, um unseren Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten.

Weitere Informationen

Tipps und Infos

Achten Sie beim Einkauf auf folgende Siegel:

Kosmetik-Siegel

  • Cosmos Natural
  • Cosmos Organic
  • BDIH
  • NATRUE


Waschmittel-Siegel

  • Blauer Engel
  • EU-Ecolabel


Plastik in Kosmetik vermeiden

  • auf Siegel achten
  • feste Seife / Shampoo nehmen
  • Inhaltsstoffe gut durchlesen: „Poly“ und „Polymer“ = Plastik
  • Vorsicht vor „Greenwashing“


Plastik in Waschmitteln vermeiden

  • umweltfreundliche Waschmittel verwenden
  • lieber Pulver als Flüssigwaschmittel nehmen
  • nur so viel wie nötig waschen
  • Wäschetrommel immer voll
  • auf Weichspüler verzichten


Weitere Infos:

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Kontakt

Verbraucherzentrale Hessen e.V.
Große Friedberger Straße 13 - 17
60313 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69 – 97 20 10 90 0
E-Mail: vzh@verbraucherzentrale-hessen.de
Infos unter: www.verbraucherzentrale-hessen.de

Telefonische Terminvereinbarung für alle Beratungsstellen unter:
Telefon: 0 69 – 97 20 10 – 90 0
Montag bis Donnerstag von 9 - 16 Uhr und Freitag von 9 bis 15 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Hessenentdecker vor Ort

Auch heute machen sich unsere Hessenentdecker wieder für Sie auf die Reise. Immer auf der Suche nach Sehens- und Wissenswertem aus unserem Bundesland.

Auf abschüssigem Gelände im Wald kann die Bergung von gestürzten Mountainbiker*innen oder Motorradfahrer*innen brenzlig werden. Wie gut, dass es die Bergwacht gibt. Wie schnell sind die ehrenamtlichen Helfer*innen am Einsatzort und wie funktioniert die Bergung?

Weitere Informationen

Weitere Infos

Bergrettung Hessen
http://www.bergwacht-hessen.de/

Weitere Infos zum Notruf im Gelände und zur Standortbestimmung

Im Notfall: immer die Notruf-Nummer 112 wählen!

Ende der weiteren Informationen


Moderation: Selma Üsük
Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 13.04.2021, 16:00 Uhr