Fuldaer Fotograf begleitet Nordpolexpedition Es ist die größte Arktisexpedition aller Zeiten: im Herbst 2019 driftet der deutsche Forschungseisbrecher Polarstern eingefroren durch das Nordpolarmeer. Auf der Mosaic-Expedition erforschen Wissenschaftler aus 20 Nationen die Arktis im Jahresverlauf. Sie überwintern in einer Region, die nahezu unerreichbar ist. Der Fuldaer Fotograf Michael Gutsche hat die Mosaic-Expedition mit der Kamera festgehalten und seine Fotos gingen um die Welt. Bei hallo hessen wird er erzählen wie das Arbeiten bei weit unter -20 Grad Celsius funktioniert, wie das Leben im Winter in der Arktis abläuft, welche Naturspektakel er erlebt hat und wann es bei der Expedition richtig abenteuerlich wurde.