Bestsellerautor und Literatur-Comedian Tim Boltz hat einen biographischen Roman geschrieben, skurril, witzig, aber auch nachdenklich. Zonenrandkind" handelt vom pubertierenden Franky, der im osthessischen Zonenrandgebiet aufwächst, dem sog. "Fulda Gap" an der innerdeutschen Grenze, und dort auch die Wende erlebt. Tim Boltz besucht seine Heimatprovinz und verrät "hauptsache kultur", warum er samstags immer so früh aufstehen musste, was es mit den vermeintlichen Gullydeckeln auf sich hatte, und wie er die Familienausflüge an die Grenze erlebt hat.