Themen der Sendung: Andrea Ypsilanti über die Krise ihrer Partei und neue Ideen für eine sozialere Zukunft | Dieter Wedel tritt zurück | Ein Frankfurter Gangster-Film mit Moritz Bleibtreu | Steckt das Kegeln in der Krise? | #gehessisch – Das Schlimmste aus der Kulturwoche in 90 Sekunden

Die einstige Hoffnungsträgerin der SPD - Andrea Ypsilanti über die Krise ihrer Partei und neue Ideen für eine sozialere Zukunft

Videobeitrag

Video

zum Video Die einstige Hoffnungsträgerin der SPD

Ende des Videobeitrags

Während die SPD vor einer der größten Herausforderungen ihrer Parteigeschichte steht, meldet sich eine Stimme zurück, mit der viele wohl nicht mehr gerechnet hatten: Andrea Ypsilanti. Sie hat ein Buch geschrieben, das sie als Angriff auf die zunehmenden neoliberalen Tendenzen, auch in ihrer eigenen Partei, verstanden wissen will.

Dieter Wedel tritt zurück – Was wird aus den Bad Hersfelder Festspielen?

Videobeitrag

Video

zum Video Was wird aus den Bad Hersfelder Festspielen?

Ende des Videobeitrags

Er hat die Bad Hersfelder Festspiele aus der Krise geführt, Stars und Sternchen in die Stadt geholt und das Theater- und Musikfestival zu einem viel beachteten Event entwickelt: Dieter Wedel. Doch seit einiger Zeit sieht sich der Regisseur mit massiven Vorwürfen konfrontiert. Am vergangenen Montag trat Wedel nun aus gesundheitlichen Gründen als Intendant der Festspiele zurück. Wie geht es nun weiter in Bad Hersfeld?

"Nur Gott kann mich richten" – Ein Frankfurter Gangster-Film mit Moritz Bleibtreu

Videobeitrag

Video

zum Video Ein Frankfurter Gangster-Film mit Moritz Bleibtreu

Ende des Videobeitrags

Frankfurt – die neue Stadt des deutschen Films. Zumindest des deutschen Gangster-Films. Weil ihr mehr Crime-Charme als jeder anderen in Deutschland anhaftet, wollten die Macher der Kinoproduktion "Nur Gott kann mich richten" unbedingt die Mainmetropole als passende Kulisse für ihre düstere Gangster-Story. Die Hauptrolle, den Straßengangster Ricky, spielt darin Moritz Bleibtreu.

Gesellschaftlicher Wandel – Steckt das Kegeln in der Krise?

Videobeitrag

Video

zum Video Steckt das Kegeln in der Krise?

Ende des Videobeitrags

Der Kegelabend: Man hat zusammen geplaudert, gegessen, getrunken und geraucht. Und nebenbei auch gekegelt. In den 70er und 80er Jahren war der Kegelabend die beliebteste Freizeitbeschäftigung der Deutschen. Während die Kegelbahn im Keller der Dorfgaststätte damals fast jeden Abend ausgebucht war, warten die Wirte und Betreiber heute vergeblich auf gesellige Runden nach Feierabend. Doch warum?

#gehessisch – Das Schlimmste aus der Kulturwoche in 90 Sekunden

Bier-Yoga für ein gutes Körpergefühl, nackte Tatsachen in Russland und Diplom-Jodeln – hier kommt #gehessisch, das Schlimmste aus der Kulturwoche in 90 Sekunden.

Videobeitrag

Video

zum Video Das Schlimmste aus der Kulturwoche in 90 Sekunden

Ende des Videobeitrags







Redaktion: Tom Klecker, Nora Binder

Unsere nächste Sendung ist am Donnerstag, 15.02.2018, 22:45 Uhr!