Sie singen gegen die Klimakatastrophe an, sehnen sich nach einem Syrien ohne Krieg und zitieren in einem Song die Holocaust-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch. Die Folk-Pop-Band Hanne Kah besteht zweifelsohne nicht nur aus begabten Musiker*innen, sondern vor allem aus politisch engagierten jungen Menschen. "Y" heißt ihr aktuelles Album – benannt nach ihrer Generation. Hanne Kah geht es um die großen Fragen des Lebens und um die Geschichten, die bei der Suche nach Antworten entstehen. Eine junge Band, die überrascht – und sich dabei auch noch verdammt gut anhört.