Mehrere Stoffherzen liegen auf der Tastatur eines Laptops.
Bild © Imago Images

Wer sich heute verlieben will, muss nicht einmal mehr das Haus verlassen. Zahlreiche Plattformen bieten an, den perfekten Partner online zu finden, für die Liebe oder einfach nur für Sex.

Überhaupt: Sexualität scheint eine immer größere Bedeutung zu bekommen im digitalen Zeitalter. Pornos sind im Netz frei verfügbar und immer mehr Sex- und Dating-Apps erfüllen die Bedürfnisse nach schneller Befriedigung. Eine neue Studie hat sogar festgestellt: Jeder fünfte Deutsche würde gerne einmal mit einem Sexroboter schlafen. Und doch scheint das Bedürfnis nach echter wahrer Liebe ungebrochen. Wie passt das zusammen?

"hauptsache kultur" will wissen: Was ist eigentlich Liebe im Digitalen Zeitalter, welchen Stellenwert hat sie im Jahr 2019?

Bericht: Juliane Hipp/Wero Lisakowski

Sendung: hr-fernsehen, "hauptsache kultur", 09.05.2019, 22:45 Uhr