Ihre Geschichte klingt wie ein Märchen: Mit dem Song "Die immer lacht" – ein Lied über die Depressionen einer Freundin – wurde aus der Maler- und Lackiererin Kerstin Ott plötzlich eine der bekanntesten Schlagersängerinnen des Landes. Und zwar mehr oder weniger aus Zufall: Denn ihr auf ein paar wenige CDs gebrannter Song gelangte in die Hände zweier DJs, die das Potenzial erkannten, einen Remix machten und damit Kerstin Ott – die ehemals spielsüchtige Arbeiterin – von heute auf morgen zum Internetstar, der heute die großen Hallen ausverkauft. Der Song von 2016 zählt zu den meistverkauften Singles in Deutschland und hat mit über 180 Millionen Aufrufen auf YouTube mehr als sieben Mal so viele Klicks wie die Videos von Helene Fischer.