Ein kleiner Maulwurf will rausfinden, wer ihm auf den Kopf gemacht hat. Diese Geschichte hat sich schon über drei Millionen Mal als Kinderbuch verkauft - und ist inzwischen sogar verfilmt. Werner Holzwarth hat sich das ganze vor 30 Jahren ausgedacht, als er in einem Frankfurter Park beim Picknick saß und ein Dobermann in der Nähe sein übelriechendes Geschäft verrichtete. Allerdings war‘s am Anfang schwer für diese Geschichte überhaupt einen Verlag zu finden. Wie es trotzdem gelang und warum das Buch bis heute so einen Erfolg hat, darüber hat "hauptsache kultur" mit Werner Holzwarth gesprochen.