Seit Beginn der Corona-Krise sind die Clubs in ganz Deutschland geschlossen und anders als die meisten anderen Kulturinstitutionen haben sie noch lange keine Aussicht auf Öffnung. Denn in Clubs kommen sich Menschen nah, erleben Momente kollektiven, freien Zusammenseins – zu gefährlich in Zeiten einer Pandemie. Und so bleiben sie dicht. Womöglich wird es viele nach der Krise nicht mehr geben. Was kann getan werden, damit wir das verhindern?