Eigentlich wäre sie jetzt auf Lesereise, mit ihrem neuen Thriller, der kurz nach Erscheinen zum Bestseller geworden ist. Unheimlich der Plot, denn es scheint fast so, als hätte Zoë Beck, als sie das Buch schrieb, Corona vorhergesehen. Ihre titelgebende "Paradise City"ist die Megastadt Frankfurt, die in rund 100 Jahren die neue Hauptstadt Deutschlands sein soll. Mehrere Pandemien und Naturkatastrophen haben die Bevölkerung halbiert, die nun in gigantischen Metropolen lebt, sich fit hält und der Regierung ihre ganzen Daten anvertraut – in der Hoffnung auf Ruhe und Sicherheit. Doch wer hinter die glückliche Fassade blicken möchte, der begibt sich in Lebensgefahr. So wie Liina, die Hauptfigur in Becks Roman. Die Journalistin arbeitet im Geheimen für eine der letzten unabhängigen Nachrichtenagenturen des Landes, sonstige Medien sind Regierungssender geworden.