Das Haus ist bescheiden und eher unscheinbar, weder besonders groß noch wertvoll - und doch so begehrenswert, dass der 89-jährige Erwin Rothmeier seit zwanzig Jahren all seine Zeit, Kraft und viel Geld einsetzt, um wieder in den Besitz dieses Hauses zu kommen.