Nachdem die Frankfurter Eintracht 1959 Deutscher Meister geworden war, sollte das Jahr 1960 der Höhepunkt für die Mannschaft werden.

Im Europapokal der Landesmeister, der heutigen Champions League, schalteten die Frankfurter zunächst die Young Boys Bern und den Wiener SK aus. Im Halbfinale traf man dann auf Glasgow Rangers, die klarer Favorit waren. Doch die Eintracht gewann beide Spiele souverän.

Das Endspiel fand dann vor 130.000 Zuschauern im Hampden Park in Glasgow statt, wo die Eintracht gegen die damalige Übermannschaft Real Madrid verlor. Endstand war 7:3 für die Spanier.

Florian Naß begleitet den Weg der Frankfurter ins Finale, hat selten gesehene Bilder von den Vorbereitungen auf das Endspiel in Schottland aus dem Archiv ausgegraben und zeigt in Ausschnitten das große Finale und die Spiele davor. Erwin Stein, der gegen Real zwei Tore schoss, erinnert sich noch einmal an das Endspiel und den Weg dorthin. Ein großartiger Film, nicht nur für Eintracht-Fans.


Ein Film von Florian Nass
Sendung: hr-fernsehen, "Das größte Spiel der Eintracht", 16.05.2020, 17:15 Uhr