Backen zum Muttertag

Ein Rezept von Christina Hess aus Kassel, Foodblog „Christina macht was“

Zutaten:

  • 1 Fertig-Rührkuchen (Schokolade)
  • 250 g Margarine/Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillie
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 3 EL Milch

Für die Glasur

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 1 El Kokosfett

Zubereitung:

Den Fertig-Rührkuchen in ca.2 cm dicke Scheiben schneiden. Einen Herzausstecher nehmen und so viele Herzen wie möglich aus den Scheiben ausstechen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den eigentlichen Kuchen die Margarine bzw. Butter und den Zucker zusammen mit der Vanille und dem Salz schaumig schlagen. Die Eier nach und nach dazugeben und weiter schlagen. Das Mehl und das Backpulver vermengen, zur Eimasse geben und unterrühren. Eventuell mit Milch die Konsistenz verbessern. Nun eine Kastenform buttern, 4 EL Teig hineingeben und glatt streichen.

Die Schokoladenrührkuchenherzen mittig in die Form setzen und eine lange Reihe die ganze Form entlang bilden. Den Rest der Form, besonders die Seiten der Herzen, mit dem restlichen Rührteig befüllen und obenauf. Den Kuchen nun 60 Minuten backen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, kann man ihn noch mit etwas über einem Wasserbad zusammen mit Kokosfett geschmolzener Schokolade glasieren.

Tipp

Man kann es sich hier einfach machen und einen fertigen Kuchen nehmen fürs Herz. Das doppelte Backen macht ihm gar nichts. Wer aber alles selbst machen möchte, verdoppelt das Rezept einfach und backt einen Kuchen mit 4 EL Backkakao darin als erstes. Abkühlen lassen und dann genauso verfahren wie im Rezept beschrieben.


Sendung: hr-fernsehen, "herkules", 21.03.2020, 17:45 Uhr