Hagebutten

Rezepte von Tanja Tempel.

Hagebuttenpunsch:

Zutaten:

  • Hagebutten oder Hagebuttentrester (Kerne und Fruchtfleischreste von der Hagebuttenmark-Herstellung)
  • Verschiedene Wildbeeren (frisch, tiefgekühlt oder getrocknet) zum Beispiel Holunder, Brombeeren, Himbeeren, Vogelbeeren, Felsenbirne, Weißdorn, Mehlbeeren, Kornelkirschen oder Schlehen)
  • Weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Nelken, Sternanis, Kardamom etc. oder Würzmischung für Glühwein
  • Äpfel in Schnitzen
  • Birnen in Schnitze
  • Naturtrüber Apfelsaft
  • Wasser
  • Ggf. Rotwein

Zubereitung:

Hagebutten entstielen und halbieren. Hagebuttentrester oder halbierte Hagebutten zusammen mit Wasser und Apfelsaft zu gleichen Teilen in einen Topf geben und 30 Minuten köcheln lassen (bei der ausschließlichen Verwendung von Trester reichen auch 15 Minuten). Bei Zubereitung mit halbierten Hagebutten nun einmal durchstampfen.

Nun Wildbeeren, Obstschnitze und Gewürze (in einem Säckchen) zugeben und weitere 20-30 Minuten köcheln lassen, zum Schluss noch einmal Stampfen und die Gewürze entfernen. Nach Geschmack mit Honig süßen.

Variante mit Alkohol: Zu Beginn weniger Flüssigkeit verwenden und bei der Zugabe des Obstes und der Gewürze eine Flasche Rotwein hinzufügen.

Hagebuttenmark und -marmelade

Zutaten:

  • 1 kg Hagebutten
  • 1 l Wasser
  • 500 g Gelierzucker (Sorte 2:1)
  • nach Belieben: Zimt, zwei Gewürznelken und/oder Kardamom

Zubereitung:

Fülle einen großen Topf mit einem Liter Wasser und gib die Hagebutten hinein. Koche sie ungefähr eine Stunde lang weich, bis sie eine musartige Konsistenz haben.

Wenn die Früchte weich und abgekühlt sind, pürierst du sie. Streiche sie danach durch ein Sieb oder eine Flotte Lotte, sodass die Kerne und sonstige grobe Bestandteile herausgefiltert werden. Nun hat man das Hagebuttenmark, dieses kann man portionsweise einfrieren und als Grundlage für Soßen, für Kuchen und Weihnachtsgebäck oder für Hagebuttensuppe verwenden. Wenn man es sofort weiterverarbeiten möchte kann man Chutney oder Marmelade daraus machen.

Marmelade: Das reine Mus kommt wieder in einen großen Topf. Gib nach Belieben die Gewürze hinzu und lasse die Mischung aufkochen. Koche die Marmelade dann für drei bis fünf Minuten unter ständigem Rühren auf der heißesten Stufe und fülle sie in sterile Gläser ab.


Sendung: hr-fernsehen, "herkules", 13.12.2020, 19:00 Uhr