Er ist in aller Munde und wird nach Wasser am häufigsten getrunken auf der Welt – der Tee. Dabei muss er gar nicht immer aus China oder Indien kommen, sondern schmeckt auch von heimischen hessischen Kräutern gebraut. Drachenkopf, Pfefferminze, Zitronenmelisse – diese und noch weitere Teekräuter baut der Biobauer Johannes Kayßer auf dem Tannenhof bei Bebra an. Der Junglandwirt (33) arbeitet im Feld lieber mit Pferden statt mit Schlepper, das spart Verbrennungsabgase und verdichtet den Boden nicht so sehr. herkules-Moderatorin Rebecca Rühl macht sich auf die Reise nach Bebra und hilft bei der Ernte und beim Trocknen der Teekräuter. Am Ende darf sie den Bio-Kräutertee aus Hessen selbst kosten und stellt ihren Geschmackssinn auf die Probe.