"Demente Person im Wald vermisst", "Arbeiter nach Erdrutsch verschüttet". In solchen Fällen braucht es eine gute Spürnase auf vier Beinen und einen mutigen Menschen, der mit seinem Hund sofort einsatzbereit ist.

Menschen wie etwa Katja Trost aus dem nordhessischen Schauenburg. Sie trainiert regelmäßig mit ihrem Hund Aiden, um vermisste Menschen aufzuspüren.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Zu Besuch bei der Rettungshundestaffel Nordhessen

Ende der Bildergalerie

Andreas Gehrke  ist dabei, wenn Katja Trost und ihren Kollegen von der Rettungshundestaffel Nordhessen für den Ernstfall üben. Wie viel Arbeit dahinter steckt, wie lange ein Rettungshund geschult werden muss, bis er einsatzbereit ist, und warum die Rettungsteams das alles auf sich nehmen, obwohl sie zum Großteil keinen Cent dafür bekommen – all diesen Fragen geht die Presenter-Reportage nach.

Egal ob im nordhessischen Reinhardswald oder nach einem Erdbeben im Ausland: die Mitglieder der Rettungshundestaffel sind jederzeit abrufbereit, riskieren bei ihren Einsätzen notfalls sogar das eigene Leben. Sie klettern in enge Trümmerspalten oder durchstreifen stundenlang unwegsames Gelände. herkules-Moderator Andreas Gehrke ist beeindruckt und merkt schnell: "Hierfür braucht man wirklich eine Menge Mut! - Respekt!"

Und schließlich schlüpft Andreas Gehrke selbst in die Rolle eines Opfers, das verschüttet wurde und warten muss, ob und wann es gefunden wird. Schnell sieht man, dass sich wenige Minuten des Wartens für einen Vermissten wie Stunden anfühlen. Ob der Moderator am Ende tatsächlich aufgespürt wird?

Weitere Informationen

kontakt

Rettungshundestaffel Nordhessen
Ansprechpartnerin: Katja Trost
Infos unter: www.drv-nordhessen.de

Rettungshundestaffel Rotenburg an der Fulda
Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Rotenburg e. V.
DRK-Rettungshundestaffel Rotenburg a. d. Fulda
Alte Wiese 6
36199 Rotenburg a. d. Fulda
Telefon: 06623.92350
E-Mail: info@drk-kv-rotenburg.de
Infos unter: www.rhs-rotenburg.de

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Andreas Gehrke
Sendung: hr-fernsehen, "herkules", 03.01.2019, 19:00