Robust und an unser hessisches Bergland angepasst sind die Kühe des Roten Höhenviehs. Aber im Bestand gefährdet, weil lange Zeit statt ihrer andere Hochleistungsrassen gezüchtet wurden. Landwirt Peter Pilz aus Niedenstein will die alte Haustierrasse erhalten, und zwar nach dem Motto "Erhalten durch Aufessen", deshalb vermarktet er das Fleisch als Spezialität. Seine Kühe stehen das ganze Jahr über draußen und fressen natürliches Futter. Die Tiere verhindern die Verbuschung der Landschaft, seltene Pflanzen können wachsen. Ob er in dieser Nische als Landwirt überleben kann und wie das Fleisch schmeckt, das will Moderatorin Susanne Barfuß wissen.