Eine Region in Hessen, die gerne auch als "Hessisch Sibirien" bezeichnet wird: Felsberg und Umgebung, rund 25 Kilometer südlich von Kassel gelegen, bietet neben einer Landschaft, die geprägt ist von kleinen Dörfern, weiter Landschaft, Hügeln, der Eder mit ihren Auen und unfassbaren Ausblicken auch Menschen, die unglaublich innovativ, heimatverbunden, jung, faszinierend und originell sind.

Felsberg: Die drei Burgen Stadt

Rund 25 km südlich von Kassel liegt Felsberg im Schwalm-Eder-Kreis. Unübersehbar überragt die Felsburg auf einem Basaltkegel die kleine Fachwerkstadt. Die Umgebung ist geprägt von kleinen Dörfern, weiten Landschaften, Hügeln und der Eder mit ihren Auen. Felsberg wird auch als die Drei Burgen Stadt bezeichnet. Das sind neben der Felsburg die Altenburg und die Burg Heiligenberg.

Das hr-Team mit Equipment auf dem Weg zur Felsburg

Die Felsburg ist im Sommer an Sonn- und Feiertagen für Besucher geöffnet. Für Gruppen sind nach Rücksprache Burgführungen möglich. Im Sommer finden auf der Felsburg auch Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers Nordhessen statt.

In nur 2 Kilometer Entfernung, wo die Schwalm in die Eder mündet, liegt die Altenburg. Sie ist in Privatbesitz, unzugänglich und ihr genaues Alter unbekannt.
Die Burgruine auf dem Heiligenberg ist jederzeit zugänglich und von ihm hat man einen großartigen Blick über den Knüll hinaus bis in den Vogelsberg, den Kellerwald, ins Kassel Becken und zum Meißner. Die Burgen wurden wegen ihrer strategisch wichtigen Lage im Mittelalter errichtet. Hier führte eine wichtige Handelsstraße, die Salzstraße von der Werra über Felsberg ins Rheinland.

Weitere Informationen

weitere informationen

Stadt Felsberg
Steinweg 4
34587 Felsberg
Telefon: : 05662 502 10/11
E-Mail: stadtverwaltung@felsberg.de
Infos unter: www.felsberg.de

Infos unter: www.burgverein-felsberDig.de
Infos unter: www.kultursommer-nordhessen.de
Infos unter: www.heiligenbergverein.de

Ende der weiteren Informationen

Felsberg Infrarot

Infrarotfotografie ist das Steckenpferd von Olaf Triebner. Wie seine Heimat ohne Chlorophyll aussieht hat er in einem Fotoband zusammengetragen.

Bei der Infrarotfotografie entstehen durch Spezialkameras ganz besondere Schwarz-Weiß-Bilder. So wird beispielsweise das Chlorophyll der Pflanzen strahlend weiß wiedergegeben.

Weitere Informationen

weitere informationen

Triebner Medien
Tulpenstrasse 5
34587 Felsberg
Telefon: 05662 939 059 9
E-Mail: info@triebner-medien.de
Infos unter: www.triebner-medien.de

Ende der weiteren Informationen

Tierfairbrik und Grünhof

Der Landwirt Hubertus Nägel hat sich mit seiner Tierfairbrik, dem Projekt „soziale Landwirtschaft“ und seiner Haltung zur Heimat in einer ganz besonders interessanten Art und Weise positioniert.

Moderator Dieter Voss (rechts) mit Hubertus Nägel, Landwirt und Betreiber der "TierFairbrik".

Auf den „Grünhof“ zieht es einmal im Jahr für vier Tage an die Tausende auf das wohlmöglich gemütlichste Festival Hessens, das Musikschutzgebiet Festival. Was es auszeichnet ist: Kreativ sein, chillen, lachen, tanzen, essen, trinken, einfach Spaß haben, und das auf dem Gelände eines Bauernhofes in familiärer Atmosphäre.

Weitere Informationen

weitere informationen

Tierfairbrik
Falkenbergerstrasse 2
34576 Hombergshausen
Telefon: 05681 24 15
E-Mail: info@tierfairbrik.de
Infos unter: www.tierfairbrik.de
Infos unter: www.musikschutzgebiet.de

Ende der weiteren Informationen

Zum Rosenhof

Moderator Dieter Voss mit Hannelore Mayer-Stahl, Betreiberin des Hotels "Zum Rosenhof" im Felsberger Stadtteil Hesserode.

Das Romantikhotel „Zum Rosenhof“ ist in dem unscheinbaren Dorf Hesserode ein Kleinod. Seine Besitzerin Hannelore Mayer-Stahl und ihre Familie haben es mit viel Liebe zum Detail und viel Durchhaltevermögen zu einem Hotel-Restaurant-Sehnsuchtsort gemacht.

Weitere Informationen

weitere informationen

Romantikhotel „Zum Rosenhof“
Rockshäuser Strasse 9
34587 Hesserode
Telefon: 05662 27 74
E-Mail: hotel@zumrosenhof.de
Infos unter: https://zumrosenhof.de/

Ende der weiteren Informationen

Garten der Begegnung

Hier packt ein ganzes Dorf mit an. Denn es ist IHR Garten, der Dorf-Garten sozusagen. Alle Generationen sind vertreten, arbeiten miteinander, lernen voneinander, tauschen sich aus, kommen zusammen und haben: einfach eine gute Zeit.

Die Hilgershäuser haben mit ihrem „Garten der Begegnung“ am Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen. Ein 6ter Platz im Landesentscheid kam dabei heraus und was viel wichtiger ist: eine großartige Gemeinschaft.

Weitere Informationen

weitere informationen

Infos unter: www.hilgershausen.de

Ende der weiteren Informationen

"SHIFTPHONES"

Shiftphones

Nachhaltige Technologie: Das nordhessische „Silicon Valley“ liegt versteckt in einem kleinen Ort namens Falkenberg. Hier leben und arbeiten Samuel und Carsten Waldeck und führen ein kleines, nachhaltiges und „feines“ Unternehmen, das sich auf Smartphones und Computer-Technologie spezialisiert hat.

Weitere Informationen

weitere informationen

SHIFT GmbH
Am Gänsemarkt 6
34590 Falkenberg
Telefon: 05683 923 986 8
Infos unter: www.shiftphones.com

Ende der weiteren Informationen

Pilzzucht Braun

Viktor Braun erklärt Dieter Voss worauf man bei der Pilzzucht achten muss

Edelpilze aus Nordhessen bekommt man bei Viktor Braun, der in ehemaligen Ställen eines alten Bauernhofes seinen Zuchtbetrieb am Laufen hält und großes Sortiment an Pilzen vermarktet.

Weitere Informationen

weitere informationen

Pilzzucht Viktor Braun
Bauerngasse 3
34590 Wabern-Unshausen
Tel. 0152 53477105
E-Mail: wabernerpilze@gmail.com
Infos unter: www.pilzzucht-braun.de

Ende der weiteren Informationen

Alte Kartause und Imkerverein

In der Klosterruine Stift und Kartause zu Eppenberg haben einst Augustinerinnen gelebt, später dann Mönche des Kartäuserordens. Es sind nur noch Mauerreste vorhanden. Die Alte Kartause ist frei zugänglich.

Heute kümmert sich um das Gelände der Felsberger Bezirksimkerverein und betreut auf dem Gelände einige Bienenvölker und einen Bienenlehrpfad. Im inneren des historischen Gebäudes ist ein Bienenkundezentrum untergebracht. Dort gibt es viel zu entdecken aus über 100 Jahren Bienenhaltung.

Weitere Informationen

weitere informationen

Infos unter: www.imkerverein-felsberg.de

Ende der weiteren Informationen

Weinberg Böddiger Berg

Das hr-Team auf dem Weinberg "Böddiger Berg"

Eine Besonderheit ist sicherlich Hessens nördlichste Weinlage, der Weinberg Böddiger Berg. Auf Grund seiner Größe (etwa 1,4 Hektar) kann er nicht als eigenständiges Anbaugebiet bestehen und zählt somit zum Rheingau. Hier werden die Rebsorten Ehrenfelser und Riesling angebaut.

Weitere Informationen

weitere informationen

Förderverein Böddiger Berg e. V.
Steinweg 4
34587 Felsberg
Telefon:05662 / 5009-50
E-Mail: info@boeddiger-berg.de
Infos unter: www.boeddiger-berg.de

Ende der weiteren Informationen

Café "Einfach nur so"

„Einfach nur so!“ heißt das Café in einem schmucken Fachwerkhaus in Felsberg, in dass die Besitzerin Sonja Clobes-Jakob nicht nur zum Kaffee trinken einlädt sondern auch zum entdecken und spielen.

„Einfach nur so!“ heißt es, weil es einfach nur so einlädt zum schmecken, sehen, riechen, fühlen, hören, genießen – alles - einfach nur so! Ob im Café auf der Terrasse oder im Laden in der ehemaligen Scheune – tun wonach einem gerade ist – einfach nur so!

Im Gewölbekeller geht es „einfach kryptisch!“ zu. Ein sogenannter Escape-Room befindet sich dort, ein „Rätselkeller, in dem in einer vorgegebenen Zeit ein Rätsel auf abenteuerliche Art und Weisen gelöst werden muss.

Weitere Informationen

weitere informationen

Café „einfach nur so“
Obergasse 11
34587 Felsberg
Tel. 05662 - 4085510
Mail: info@einfachnurso.cafe
www.einfachnurso.cafe

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Moderation: Dieter Voss

Sendung: hr-fernsehen, "Herrliches Hessen", 23.10.2018, 20:15 Uhr

Ende der weiteren Informationen