Über ein Drittel der Stadtfläche Frankfurts ist "grün": der Frankfurter "Grüngürtel". Das sind etwa 7.700 Hektar, und davon ist sogar rund die Hälfte Wald.

Viel hat sich getan, seitdem 1991 der Grüngürtel in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde und sogar eine eigene Verfassung bekam, um seinen Erhalt zu sichern und ihn vor Bebauung zu schützen. Vieles entwickelt sich weiter - und deshalb gibt es im Grüngürtel immer allerhand zu entdecken, wie etwa einen ausgezeichneten Radrundweg, einen Weinberg, begehrte Streuobstwiesen, eine Flusslandschaft wie am Amazonas und noch vieles mehr.

Moderator Dieter Voss ist mit dem Fahrrad unterwegs auf dem rund 63 Kilometer langen Radrundweg im Frankfurter Grüngürtel und trifft auf folgende Menschen: Holger Scherer und Irmgard Sanders, die in der naturnahem Kleingartenanlage Kratzdistel im Ortsteil Ginnheim - vor rund dreißig Jahren Frankfurts erste Öko-Kleingartenanlage - ihre ganz unterschiedlichen kleinen Gartenparzellen bestellen und sich auf charmante Art und Weise nicht von Wühlmäusen, Kaninchen und Co. unterkriegen lassen. Claudia Poth ist eine passionierte Jägerin im Stadtwald mit viel Jägerethos und gutem Geschmack, den man in "ihrer" Wildkammer im Stadtwald erwerben kann.

Thomas Hartmanshenn ist Abteilungsleiter im Umweltamt, und eines seiner Lieblingsprojekte ist die "Städte wagen Wildnis"-Fläche am "Monte Scherbelino". Er wird davon berichten, was die mit dem Flussregenpfeiffer, schwerem Baugerät und entstehender wilder Fläche zu tun hat. Reiner Schecker steht wie kein anderer für die Frankfurter Grüne Soße. Auf seinen Kräuterfeldern in Frankfurt-Oberrad gedeihen die sieben Kräuter, die mittlerweile sogar schon ein EU-Siegel tragen. Gerhard Weinrich: Wenn sich einer bestens auskennt mit Äpfeln, Streuobst, Gartenbau und dem Berger Südhang und seiner Geschichte, dann ist es Gerhard Weinrich vom MainÄppelHaus am Frankfurter Lohrberg.

Achim Rupp, Winzer vom Frankfurter Lohrberg, ist zuständig für die nördlichste Weinbauregion des Rheingaus: den Frankfurter Weinberg am Lohrberg. Ein edler Riesling kommt hier in die Flasche. Thorsten Jens und Stefanie König: Mit großer Leidenschaft sind sie mit ihrer Naturschule Hessen ab und zu Flößer auf der Nidda. Auf einem selbstgebauten Floß geht es vorbei an indischem Springkraut, einer Biberburg und einer Landschaft, die streckenweise an den Amazonas erinnert – Entschleunigung in einer ganz besonders reizvollen Art und Weise.


Moderation: Dieter Voss
Sendung: hr-fernsehen, "Herrliches Hessen", 05.01.2019, 17:45 Uhr