Dieter Voss ist diesmal unterwegs in und um Rotenburg an der Fulda. Der historische Stadtkern Rotenburgs mit seinen prächtigen Fachwerkbauten, Kirchen und Stadtmauern liegt beiderseits der Fulda, und so hat die Stadtgeschichte viel mit dem Wasser zu tun.

Zu dieser Geschichte gehört seit drei Generationen auch ein historisches Wasserkraftwerk, das in den vergangenen Jahren hohe Summen investieren musste, um weiterhin am Strommetz zu bleiben. Obwohl es nun modernen Standards genügt, ist ein Blick in die Maschinenhalle wie eine Zeitreise.

Dieter Voss mit der Töpferin Anke Geißler aus Oberellenbach.

Dieter Voss folgt dem Lauf der Fulda durch das landschaftlich reizvolle Mittlere Fuldatal von Rotenburg bis nach Oberellenbach und trifft dabei auf Menschen, deren Leben auf die eine oder andere Weise vom Wasser bestimmt wird. Und auf diesem Weg gibt es viel zu entdecken: eine durch den Bergbau entstandene, romantische Seenlandschaft; die ländliche Idylle der Fuldadörfer, die sich in das lang gestreckte Tal schmiegen; einen Wirt im Wald, dessen Motto lautet: "futtern wie bei Muttern", und der auf sein ganz besonderes Brunnenwasser schwört; eine umtriebige Keramikerin, die nicht nur die Töpferkunst beherrscht, sondern auch gemeinsam mit anderen den alten Dorfladen reaktiviert hat; zwei Landwirte, die mit besonderen ökologischen Konzepten sehr erfolgreich in der Käse- und Gemüseproduktion sind.

Moderation: Dieter Voss