Für viele ist Bad Vilbel lediglich eine Schlafstadt vor den Toren Frankfurts, doch in der neuen Ausgabe der Reihe „herrliches Hessen“ zeigt Dieter Voss, dass es sich lohnt, nach Bad Vilbel zu kommen, denn hier stehen Genuss und Lebensqualität im Mittelpunkt. In der belebten Innenstadt rund um die neue Bibliothek – ein spektakulärer Brückenbau über die Nidda – finden sich zahlreiche individuelle Geschäfte und Restaurants – wie z.B. „Apfelkern und Kolibri“: zwei Brüder mit peruanischen Wurzeln haben sich hier mit ihrem veganen Restaurant einen Traum erfüllt.