hac: Schnitzel und Eintopf aus dem Taunus
Eintopf mit Gemüse und Tafelspitz Bild © hr

Familie Schubert vom Gasthof "Zur frischen Quelle" in Grävenwiesbach-Laubach hat ein leckeres Eintopf-Rezept dabei.

Zutaten für die Grundbrühe mit Fleisch:

  • Etwa 700 g Tafelspitz
  • ca. 1, 5 Liter Wasser
  • Etwas Salz
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel mit Schale
  • Geröstet 4–5 ganze Pfefferkörner
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • Eine halbe Lauchstange
  • 1⁄4 Stück Knollensellerie
  • 1 Zweig Liebstöckel

Zutaten für die Gemüseinlage:

  • Mindestens 500 g Kartoffeln
  • 700 g frische Gemüsesorten: Karotten, Lauch, Blumenkohl, Romanesco, Lauch, Steckrübe, Rosenkohl (je nach Saison)

Zubereitung:

Eine halbe Zwiebel mit Schale vorher in einer Pfanne scharf anrösten, da durch entstehen gute Röstaromen und somit ein guter Geschmack und durch die Schale entsteht eine natürliche Farbe.

Das abgewaschene Rindfleisch halbieren, damit die Garzeit recht ähnlich ist und mit der Zwiebel, Lorbeer, Pfefferkörner in einen großen Topf geben und mit der doppelten Menge an Wasser bedecken. Das Wasser gut Salzen, damit von vorneherein ein guter Geschmack entstehen kann und mit den Zutaten einmal aufkochen lassen, danach die Temperatur so schalten, dass es ganz sachte bei geschlossenem Deckel vor sich hin siedet. Die Garzeit kann sich je nach Größe der Fleischstücke verändern (ca. 90-120 Minuten). Mit einer Gabel einstechen und testen, ob es inzwischen weich genug ist.

Etwa 30 Minuten, bevor das Fleisch weich genug ist, Karotten, Sellerie und Lauch mit in die Brühe geben. Bei Rindfleisch kommt es immer auf die Qualität und das Alter des Tieres an, wie lange es zum Kochen braucht, um weich zu sein.

Nachdem das Fleisch weich genug ist, das Fleisch und das Gemüse aus der Brühe nehmen, durch ein Sieb mit Tuch in einen zweiten Kochtopf umfüllen.

Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden, beliebiges Gemüse wie Karotten, Kohlrabi, Sellerie, grüne Bohnen, Steckrüben, Blumenkohl, Romanesco, Rosenkohl, grüne Erbsen usw. was der Kühlschrank hergibt und was gerade in der jeweiligen Gemüsesaison zu haben ist, putzen/waschen und ebenfalls in kleine Würfel/Röschen schneiden.

Die Zutaten ca. 20–25 Minuten weich kochen, in dieser Zeit den Liebstöckel dazu geben damit er nicht zu lange in der Brühe ist. Das Rindfleisch in kleinere Würfel schneiden mit hinzu geben und alles noch einmal gerade erwärmen und sofort eventuell zusammen mit frischem Bauernbrot, als sättigende Hauptmahlzeit, servieren.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 07.04.2018, 16:45 Uhr