Hessen à la carte - Leckere Osterküche
Frankfurter Pastetgen Bild © hr

Sie schmeckten schon Goethe: die Frankfurter Pastetgen, mit Milchbrötchen vermengtes Rinderhack.

Zutaten Teig:

  • 200g Mehl
  • 80g Butter, geschmolzen
  • ½ TL Salz
  • etwas Wasser

Zubereitung:

In der Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem weichen Teig kneten und ca. 30 Min. ruhen lassen.

Zutaten Fleischmasse:

  • 300g Rinderhack
  • 150g Weißbrot, zermahlen (oder frische Semmelbrösel)
  • 80g Rindermark
  • 1 EL Weinessig
  • 1 Zitrone
  • ½ Tasse kräftige Fleischbrühe
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung Fleischmasse:

Das Mark in der Pfanne schmelzen, das Rinderhack darin gründlich anbraten und mit der Brühe ablöschen. Die Schale der ganzen Zitrone abreiben und den Saft der halben Zitrone hinzufügen. Mit den restlichen Zutaten sehr kräftig abschmecken und 15 Minuten sanft köcheln. Häufig umrühren und dann abkühlen lassen.

Den Teig sehr dünn ausrollen (2-3 mm), gleich viele 3 cm und 4 cm große Kreise ausstechen, auf die kleinen jeweils ein Teelöffel der Fleischmasse geben, mit den großen abdecken und am Rand gut festdrücken.

Ein Eigelb mit ein paar Tropfen Wasser verrühren, die Pastetgen damit bestreichen, und ca. 10 Minuten goldgelb backen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 10.03.2018, 16:45 Uhr