Wintergenüsse aus Südhessen
Richtig heiß serviert, hat man ein kräftiges Odenwälder Wintergericht. Bild © hr

Dieses Rezept von Sigrid und Rainer Schäfer vom Odenwald-Gasthaus "Zum Hirsch" eignet sich besonders für kalte Wintertage.

Zutaten für vier Personen:

  • 800 g Dörrfleisch, gepökelt und geräuchert (nicht zu trocken)
  • 800 g Karotten, geschält
  • 400 g Kartoffeln, geschält
  • 80 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

Das Dörrfleisch in kaltem Wasser (ohne Salz) aufsetzen, aufkochen lassen und ca. 75 Minuten bei geringer Hitze garkochen. Die Karotten und Kartoffeln waschen, schälen und in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Zuerst die Karotten in einem größeren Topf mit Wasser bedeckt aufsetzen und fast garkochen (ca. 15 Minuten kochen), dann die Kartoffelscheiben zugeben und fertig kochen.

Den Kochfond vom Gemüse zur Hälfte in eine Schüssel oder einen Topf abschütten und zur Seite stellen. Die Karotten-Kartoffeln mit dem restlichen Fond im Topf stückig grob zerstampfen (Kartoffelstampfer oder grober Schneebesen geht auch). Ist das Gestampfte zu fest, etwas von dem aufgehobenen Kochfond zugeben, bis es eine sämige Konsistenz hat. Dann mit Salz, wenig Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Butter in einer Pfanne gut braun werden lassen und heiß mit dem Gestampften verrühren. Das gare Fleisch zehn Minuten ruhen lassen, dann in fingerdicke Scheiben schneiden und auf dem Gestampften anrichten. Die Schwarte und Knorpel kann man zuvor entfernen. Richtig heiß serviert, hat man so ein kräftiges Odenwälder Wintergericht.

Getränkeempfehlung: Odenwälder Apfelwein oder ein dunkles Bier

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 29.12.2018, 16:00 Uhr