Charlotte von Zander

Rezept für vier Personen von der Hainmühle in Homberg/Ohm.

Zutaten

Für die Crèpes:

120 g Mehl
200 ml Milch
2 Eier
Prise Salz
10 g Butter, flüssig
etwas Öl zum Ausbacken
sowie 100g Spinat für die Matte


Für die Fischfarce:

200 g Zanderfilet
150 g geräuchertes Forellenfilet
200 ml Sahne
Salz, weißer Pfeffer
Ouzo (Pastis etc.) nach Geschmack
200 g geräuchertes Forellenfilet als Einlage

Zubereitung

Die Crèpes:

Aus den Zutaten hauchdünne Crêpes herstellen und auskühlen lassen. Für die Spinatmatte den Spinat blanchieren und pürieren, anschließen die Crèpes damit dünn bestreichen und aufrollen. In Klarsichtfolie einwickeln und einfrieren.


Die Fischfarce:

Aus den Zutaten im Küchenmixer eine Farce herstellen und durch ein Sieb streichen: Die gefrorenen Crêpesrollen in hauchdünne Scheiben schneiden und eine geeignete gebutterte Form (z.B. Tasse) damit gleichmäßig auslegen. Zur Hälfte mit der Fischfarce füllen und ein Stück Forelle als Einlage einlegen. Danach mit Farce weiter auffüllen und glatt streichen.

In einem Ofen abgedeckt im Wasserbad ca. 15 min. garen. Danach vorsichtig mit einem Messer die Ränder lösen und auf einen Teller stürzen. Das Ganze auf einer Apfel-Meerrettichsoße aufsetzten.

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 18.01.2020, 16:45