Falafel
Bild © Imago

Das Rezept kommt von Marcel Schüßler, Bosseln & Kallen in Lich.

Zutaten:

  • 800 g Kichererbsen (eingeweicht) 
  • 500 g Couscous
  • 1 Liter Wasser (aufkochen, für den Couscous)
  • 300 g Petersilie, Koriander frisch 
  • Saft von 2 Zitronen
  • je 1 TL Gewürze:
  • Ras-el-Hanout
  • Pfeffer, weiß gemahlen
  • Kreuzkümmel
  • Chilli 

Zubereitung

Man nehme 800 g Kichererbsen (eingeweicht), am besten am Vortag. Das restliche Wasser wird einfach abgeschüttet. Fleischwolf mit grober Scheibe aufbauen und die Kichererbsen, Petersilie und Koriander zugeben.1 Liter Wasser für den Couscous aufkochen, dann mit Ras-el-Hanout, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chilli würzen, auf den Couscous geben und Quellen lassen. 

Die Kichererbsen, das Grün und den abgekühlten Couscous miteinander mischen, am besten die Hände verwenden. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Beim Probieren darauf achten, dass Kichererbsen nicht zum Rohverzehr geeignet sind!!!

Zum Portionieren Bällchen oder kleine Fladen abdrehen, dann in reichlich Pflanzenöl bei max. 180 Grad in der Pfanne - oder wer hat Fritteuse- goldgelb backen.

Am besten schmecken die Falafel mit frischem Salat und hausgemachtem Joghurt-Minz-Dip.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 18.05.2019, 16:45 Uhr