Gerstenbrei

Ein Rezept von Iris von Stephanitz vom Hessenpark in Neu-Anspach

Zutaten:

  • 250 g Rollgerste (Gerstengraupen)
  • 125 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 gelbe Rübe (Karotte)
  • ¼ Sellerieknolle
  • 1 Sträußchen Petersilie
  • 1 EL Weißmehl
  • 2-3 Liter Gemüsebrühe
  • Evtl. etwas süßer Rahm und 1 Eigelb zum Legieren

Zubereitung:

Die Rollgerste wird zusammen mit der Butter, der mit zwei Nelken und einem Lorbeerblatt gespickten Zwiebel, einer in Stücke geschnittenen gelben Rübe, ¼ Sellerieknolle und einem Sträußchen Petersilie für eine Weile angeröstet.

Anschließend gibt man einen Esslöffel Weißmehl hinzu und gießt 3 Liter guter Bouillon (Fleisch- oder Gemüsebrühe) daran. Das Ganze wird so lange gekocht und immer wieder gerührt, bis die Gerste weich und sämtliches Wasser verkocht ist. In seiner Konsistenz ist das Gericht vergleichbar mit Risotto. Der Gerstenbrei kann am Ende noch mit einem in süßen Rahm verquirlten Eigelb legiert werden.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 03.08.2019, 16:45 Uhr